Same same , but different

Heute darf ich euch etwas ganz besonderes präsentieren.

Ich durfte Probenähen für Viva la Mila.

Yvonnes Schnitte sorgen bei mir ja für schlaflose Nächte ( also im positiven Sinne).

Ich liebe diese Perfektion und die Liebe zum Detail .<3

Also hab ich mich mal zum Probenähen beworben und es hat geklappt :)

 

Entstanden ist eine #Belladonna.

Eigendlich ist Etuikleid ja nich so mein Ding, aber ich war neugierig und hatte gleich eine Hybrid Idee im Kopf :)

Denn das Dekoltee der Belladonna ist der Hammer!

 

Die tolle Wickeloptik und die raffinierten Falten in der Schulter machen einfach etwas her.

Ich habe mich für die Kurzarm Variante mit Eingriffstaschen entschieden.

Genäht hab ich aus schwarzem Baumwollstrech von Glünz.

Endlich hab ich jetzt auch mal was richtig schickes im Kleiderschrank. :)

 

 

Aber ich wäre ja nicht ich , wenn ich mich komplett an die Anleitung halten würde.

 

Die Adeona (ebenfalls aus der Feder von Viva la Mila ) ist ja seit langem mein geheimer Lieblingsschnitt.

Mir kam sofort die Idee den traumhaften Ausschnitt der Belladonna mit dem schwingenden Rock der Adeona zu kombinieren.

 

Also hab ich überlegt und gerätselt und einfach ausprobiert.

 

Ich habe das Oberteil der Belladonna genommen und den Rock der Adeona angesetzt. Dazu langämelig,  für Frostbeulen wie mich sehr wichtig :)

 

Unglaublich geil, wenn die Nahtlinien der Rückenabnäher wie Arsch auf Eimer passen. Nennt man das Nähorgasmus? :)

Entscheiden hab ich mich hier für den schlimmsten Stoff der Welt.

Es ist ein wundervoller melierter Viskose Strechstoff, ähnlich wie Skuba.

Aber meine Nähmaschine wollte den Stoff nicht. Warum auch immer, es ist mir ein Rätsel.

Da ich ja ein Dickkopf bin und unbedingt diesen Stoff wollte, hieß es per Hand nähen. Mühsam und zeitintensiv.

Aber wie war das? Fleiß zahlt sich aus ?

Definitiv ! Denn am Ende hielt ich mein neues Lieblingskleid in der Hand. <3

 

Kreativ sein, das bedeutet für mich sich immer wieder neu zu erfinden.

Dazustellen wer man ist, und was man sein kann.

 

Zwei Kleider sind entstanden und sie sind so Unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Das wollte ich auch in den Bildern darstellen.

Das eine ist wie ich. Ein bisschen niedlich, ein bisschen frei, ein bisschen casual.

Das andere ist ganz anders. Schick und sexy.

 

Ist das nicht ein Kontastprogramm ?

Und ganz genau diese Vielseitigkeit ist der Burner !

Kaum zu glauben, ganz anders in Szene gesetzt, wirkt es wie ein komplett anderes Kleid.

Und pssst... so werden eure Männer verrückt :)

Die Belladonna ist eine echte Verführungskünstlerin.

Während ich das Kleid genäht hab, dachte ich immer an einen Satz aus einer Geschichte.

 

...Ein Mädchen ist nicht bereit Niemand zu sein, aber es ist bereit jemand anders zu sein...     (naa, wer kennt es? )

 

Und das ist das Schönste am Selbermachen.

Sei du selbst, sei jemand anders, sei immer was du willst, erfinde dich neu und sei mutig genug für neue Wege.

 

Schlußendlich kann ich dieses wunderbare E-Book nur jedem ans Herz legen, der gern näht und bock auf ein wirklich aufweniges Projekt hat,bei dem man viel lernen kann.

Yvonne erklärt die schwierigsten Sachen super easy und die Ergebnisse sind einfach traumhaft.

Ausserdem ist es echt cool, wenn die Overlock mal wirklich nur als Veräuberungsmaschine dabei ist.

Ihre Schnitte erinnern mich immer an meine Arbeit in der Schneiderei.

Echtes Handwerk dauert eben, ist dafür aber auch 1000x schöner.

 

Also, nehmt euch Zeit für ein tolles Projekt mit Wow Effekt.

 

Das E-Book gibts bei Yvonne im Shop:  www.vivalamila.de

 

Traut euch und legt los !

Eure Swantje

Kommentar schreiben

Kommentare: 0